Die warme Jahreszeit hat begonnen und nicht nur die Natur erweckt zu neuem Leben, sondern auch die Menschen. Die Hormone spielen verrückt und es liegt Liebe in der Luft. Aber nicht nur Liebe liegt in der Luft, sondern auch der Duft von frisch gebratenem Fleisch. Warum von gebratenem Fleisch? Die Botschaft ist einfach: „Es ist warm, es ist sonnig, es ist Grillzeit!“

Optikur.de hat alles rund um das Thema Grillen parat. Mehr dazu findet man unter Optikur.de/Freizeit/Grillen.

Es kann natürlich romantisch gegrillt werden. Denn Liebe geht bekanntlich auch durch den Magen.

Tags:

Vortragsreihe „Vertrieb handelt!“ auf dem Tag der Wirtschaft am 19. Mai 2009

Spezialist für Community Marketing erweitert Führungsteam im Bereich Medien

Münster, 13. Mai 2009 – Die Münsteraner Spezialisten für Community Marketing Dr. Schengber & Friends haben ihr Führungsteam um Dr. Axel Niclas ergänzt. Zusammen mit der Geschäftsführung ist der promovierte Medienwissenschaftler primär für Business Development und Neuentwicklungen bei Dr. Schengber & Friends zuständig.

WIESBADEN - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis)
verdienten vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in
Deutschland im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich im
Jahr 2008 durchschnittlich 41 509 Euro brutto. Das waren 2,8% mehr als
2007. In den neuen Ländern stiegen die Verdienste mit 3,0% auf 30 151
Euro geringfügig stärker als im früheren Bundesgebiet (2,8% auf 43 310
Euro). Damit erreichten Arbeitnehmer in Ostdeutschland 70% des
Verdienstniveaus in Westdeutschland.

Einrichtung einer eigenständigen Evaluierungseinheit außerhalb vom BMZ

Zu der am 12.05.2009 vorgestellten Studie „Evaluation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit“ erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Christian Ruck MdB:

Tags:

Umsatzsteuerliche Gleichbehandlung von Deutscher Post und privaten Postdienstleistern herbeiführen

Anlässlich der aktuellen Beratungen zum Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes im Deutschen Bundestag erklären der finanzpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Otto Bernhardt MdB, und der zuständige Berichterstatter, Manfred Kolbe MdB:

WIESBADEN - Im Februar 2009 haben die deutschen Amtsgerichte nach
Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) insgesamt 12 120
Insolvenzen verzeichnet, darunter 7 450 Insolvenzen von Verbrauchern und
2 394 Insolvenzen von Unternehmen. Ein Vergleich dieser Zahlen mit dem
Vorjahreszeitraum würde die tatsächliche Entwicklung nicht korrekt
widerspiegeln, da in Nordrhein-Westfalen die Insolvenzfälle 2008 nicht
periodengerecht gemeldet wurden. Aufgrund der Erfahrungen der
vergangenen Jahre lässt sich aber die Entwicklung für Deutschland

Auf der diesjährigen agra 2009 in Leipzig war Bewital als einer von 900 Ausstellern auch in diesem Jahr wieder vertreten. Etwa 49 300 Besucher konnte die Messe in diesen vier Tagen anlocken. Die agra bot den Landwirten nicht nur ein Schaufenster ihrer eigenen Leistungsfähigkeit, sie gilt zugleich als Plattform zum Informationsaustausch. In den verschiedenen Foren wurden aktuelle Themen rund um die Landwirtschaft von qualifizierten Rednern vorgestellt. Ein Themenschwerpunkt lag aufgrund der aktuellen Situation am Milchmarkt bei den Einsparpotentialen in der Fütterung.

MAKRO IDENT – Die Etikettendrucker der IP™-Serie des Herstellers BRADY sind die ersten Drucker, die sich selbst auf die eingesetzten Farbbänder und Etiketten einstellen. Die Drucker kalibrieren sich eigenständig, ohne dass der Anwender irgendetwas am Drucker einstellen muss.

Tags:

In seinem Buch „So denken Millionäre” gewährt der amerikanische Selfmade-Multimillionär T. Harv Eker Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt wirklich reicher Menschen. Diese 270 Seiten bieten eine höchst aufwühlende und aufschlussreiche Lektüre – und sie verstehen sich nicht zuletzt als Einladung, es diesen Reichen gleichzutun. Denn die Quintessenz dieses höchst lesenswerten Buchs ist so klar wie anspornend: Reichtum lässt sich lernen wie ein Lehrberuf! Übrigens auch in Deutschland – in Stuttgart, um genau zu sein.