Hannover, 21. Januar 2010 – Jede Person, die einen Einstieg in die Selbständigkeit plant, muss sich bei der Existenzgründung mit diversen Aspekten auseinandersetzen. Neben der zündenden Geschäftsidee, der Ausarbeitung eines Businessplans, Anträgen auf Fördermittel und Kredite, etc., ist eines der relevantesten Themen die Wahl der richtigen Werbemittel. Da jedes Unternehmen ein anderes Produkt anbietet und damit eine andere Zielgruppe bedient, wird eine individuell zugeschnittene Form der Werbung benötigt.

Ökologische Werbemittel sind der neuste Trend in der Branche. Nachhaltigkeit in Punkto Produkt und Design werden groß geschrieben. Dabei gibt es mittlerweile eine ganze Bandbreite von umweltfreundlichen Werbeartikeln, über Taschen bis hin zu Kugelschreibern und gebrandeten Lebensmitteln. Selbst die klassischen Werbemittel wie Schlüsselbänder gibt es als nachhaltige Variante aus recyceltem PET Material.

Investment24 Research betont zunehmende Abkopplung der Entwicklung in den Wachstumsmärkten

Tags:

Viele Menschen denken noch mit großem Unbehagen an die Zeit als es noch keine Treppenlifte gab. Besonders für ältere und körperlich eingeschränkte Menschen bedeutete dies, dass die Treppen für sie im eigenen Haus zum unüberwindbaren Hindernis wurden. Sie konnten ohne fremde Hilfe nicht mehr problemlos die einzelnen Stockwerke nutzen.

Tags:

Wellness im schönen Deutschland – im Schwarzwald ist das nicht nur wegen der besonders schönen Kulisse ein echtes Erlebnis. In Badenweiler, das in der Süd-West-Ecke von Deutschland liegt, direkt am Rande des Südschwarzwaldes, befindet sich das Hotel Ritter.

Tags:

Alpha Industries goes Europe!

Mi, 01/20/2010 - 14:12

(Neu-Isenburg, Januar 2010) Seit der Gründung der Alpha Industries GmbH & Co. KG im Jahr 1993 hat sich die bekannte Modemarke äußerst erfolgreich in Deutschland etabliert und entwickelt. Ursprünglich im klassischen Jackenbereich für Männer gestartet, erweiterte Alpha Industries die Kollektionen Stück für Stück um die Bereiche Women, Accessories, Kids, Shoes und Bags. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage und des außergewöhnlichen Erfolgs der deutschen Kollektionen entschied das amerikanische Mutterunternehmen, der deutschen Tochter die Vertriebslizenzen für Europa zu übertragen.

München, 20. Januar 2010 - Die myfactory International GmbH, seit 2007 erster Anbieter einer kompletten SaaS-Unternehmenssoftware in Europa, präsentiert sich auf der Fachtagung „Software-as-a-Service (SaaS): Die schlanke Zukunft des Enterprise Resource Planning?“ der Trovarit AG. Die Trovarit AG, führender Marktanalyst und anbieterneutraler Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Auswahl und Einführung von Software-Lösungen, stellt im Rahmen dieser Veranstaltung ihre aktuelle Studie „ERP as a Service“ vor.

Tags:

GmbH & Still

Mi, 01/20/2010 - 13:41

Von Steuerberater Alfred Mertens, Reihe „GmbH-Musterverträge“, Band 6,
2. Auflage, Bonn 2010, 32 Seiten mit Musterverträgen zum Download.

Die Beteilung von Kapitalgebern als stille Gesellschafter an einer GmbH hat in einer Wirtschaftspraxis eine große Bedeutung erlangt. Eine solche stille Gesellschaft zwischen einem Kapitalgeber und der GmbH wird in der Praxis
schlagwortartig als „GmbH & Still“ bezeichnet.
Neben steuerlichen Aspekten sprechen folgende Erwägungen für diese
Rechtsform:
- Unkompliziertheit,
- Risikobegrenzung,

Tags:

Merenschwand, 18. Januar 2009 – Wer sich in seinen Ferien unbeschwert und flexibel von Ort zu Ort bewegen und grenzenlosen Fahrspaß erleben möchte, der entscheidet sich am Ferienort in der Regel für ein Mietauto. Denn das Reiseziel besteht nicht nur aus einem Hotel, sondern hat viel mehr zu bieten, was zu entdecken lohnt. So gibt es in jedem Land besonders landschaftlich schöne Straßen und Routen, die schon für sich genommen eine Reise bzw. eine Fahrt wert sind. Der Schweizer Mietwagenspezialist holiday autos stellt die schönsten Routen Italiens, Frankreichs und der USA vor.

Berlin, 20. Januar 2010. Kanzleramt und Bundesumwelt-ministerium treffen morgen mit den Spitzen der deutschen Atomstrom-Produktion zusammen, um über die Zukunft der Energieversorgung zu sprechen. Umweltverbände kritisieren, dass unter bestimmten Bedingungen die Laufzeit von Kernkraftwerken erhöht werden soll. Konzernunabhängige Versorger sind bei den Gesprächen im Kanzleramt allerdings nicht dabei.

Tags: